Anspruchsvoraussetzungen SGB II-Leistungen im Jobcenter Ludwigshafen

Um Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (=Hartz IV, Arbeitslosengeld II) zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Diese Voraussetzungen sind im Gesetz geregelt. Die zutreffende Rechtsgrundlage ist der § 7 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II). Darin werden die folgenden Voraussetzungen genannt:

  • Hilfebedürftigkeit
  • Erwerbsfähigkeit
  • Altersgrenze
  • gewöhnlicher Aufenthalt.

Hilfebedürftigkeit liegt dann vor, wenn das vorhandene Einkommen und Vermögen aller Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft (in der Regel die Familie, die im gleichen Haushalt lebt) zur Finanzierung des Lebensunterhaltes dieser Personen nicht ausreicht. Um dies beurteilen zu können, wird von unseren Mitarbeiter/innen in jedem Fall eine sogenannte Bedarfsberechnung durchgeführt. Dabei sind einzelne Werte gesetzlich vorgegeben und können vom Jobcenter nicht beeinflusst werden. Geldleistungen können nur dann erbracht werden, wenn Hilfebedürftigkeit vorliegt.

Der Gesetzgeber hat im Zuge der Corona-Pandemie vorübergehend den Zugang zu Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende  erleichtert. Wer ab dem 01. März 2020 und bis einschließlich dem 30. September 2020 einen Antrag auf Grundsicherung stellt, erhält Erleichterungen. Für die Dauer von sechs Monaten wird Vermögen nicht berücksichtigt, sofern es nicht erheblich ist. Die Aussetzung der Vermögensprüfung gilt für jeweils die ersten sechs Monate von Bewilligungszeiträumen, die in der Zeit vom 01. März bis zum 30. September 2020 beginnen. Die Aussetzung der Vermögensprüfung gilt nicht, wenn das Vermögen erheblich ist.

Grundsätzlich müssen Arbeitslosengeld II-Bezieher/innen dazu in der Lage sein, mindestens drei Stunden am Tag zu arbeiten. Sollten sie dies aus gesundheitlichen oder aufenthaltsrechtlichen Gründen nicht sein, so wäre die Voraussetzung Erwerbsfähigkeit nicht gegeben. Hierbei ist zu beachten, dass die Erwerbsfähigkeit nicht von den Hausärzten und Hausärztinnen beurteilt wird, sondern vom ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit bzw. von der Deutschen Rentenversicherung.

Die Altersgrenze besagt, dass das individuelle Renteneintrittsalter nicht erreicht sein darf. Alle Personen müssen ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort (Wohnsitz) in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Nur bei Zutreffen all dieser Voraussetzungen können Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II erbracht werden.

Sind alle Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, können nachfolgende Leistungen erbracht werden:

  • Regelbedarfe
  • Kosten der Unterkunft
  • Mehrbedarfe
  • Leistungen für Bildung und Teilhabe 
Unsere Standorte
Jobcenter Ludwigshafen
Jobcenter in Ludwigshafen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52
67059 Ludwigshafen
0621 59133-0
0621 59133-222
0621 59133-444
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jobcenter Ludwigshafen II
Jobcenter in Ludwigshafen II
Berliner Str. 23a
67059 Ludwigshafen
0621 59133-0
0621 59133-222
0621 59133-444
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kunden ohne Terminvereinbarung bitte hier vorsprechen.

Standort Speyer
Jobcenter in Speyer
Bahnhofstraße 37a
67346 Speyer
06232 6016-100
0621 59133-222
06232 6016-254
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort Frankenthal
Jobcenter in Frankenthal
Carl-Theodor-Straße 13
67227 Frankenthal
06233 3152-0
0621 59133-222
06233 3152-55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ludwigshafen,Ludwigshafen,Speyer,Frankenthal
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.